Dienstag, 5. Januar 2021

Johannes Dees – Move On Move On

Musik für die Art Hörer, die es am liebsten so fordernd wie möglich mag – trotz längerer Instrumental-Passagen und einigem Elektronik-Geplucker ist Johannes Dees von Easy Listening jedenfalls so weit entfernt wie nur denkbar. Dem Wohlgefühl lässt der Augsburger immer nur ein paar Sekunden Raum, dann zerschießt etwa eine Posaune alles Melodische. Oder seltsam akzentuierter Gesang sorgt für Verwirrung, zumal er teils komplett losgelöst von der Musik eingesetzt scheint und quasi parallel läuft. Ist das jetzt vertrackt und verfrickelt komponiert oder einfach komplett improvisiert? Wer es möglichst ungewöhnlich und kratzbürstig mag und Free Jazz für zu vorhersehbar hält, kann hier ja mal ein Ohr riskieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen