Mittwoch, 14. Juli 2021

The Interrupters – Live In Tokyo (Hellcat)


Für The Interrupters lief es seit der Veröffentlichung von „Fight The Good Fight“ im Jahr 2018 nicht so schlecht – hohe Chart-Platzierungen, eine deutlich gesteigerte Bekanntheit und viele ausverkaufte Shows waren die Folge. Da die Band mit ihrem eingängigen und massiv tanzbaren Ska-Pop-Punk auf der Bühne noch überzeugender rüber kommt als auf Platte ist eine Live-Aufnahme sicherlich nicht die schlechteste Idee – vor allem, wenn sie so stimmig umgesetzt wird wie hier.

Der Sound ist klar und differenziert, und trotzdem wird die Stimmung in Tokyo eingefangen – toller Klang statt Soundmatsch, ohne die Atmosphäre wegzufiltern. Die Aufnahme stammt vom Auftritt der Band beim Summer Sonic Festival in Tokio 2019, der natürlich alle relevanten Hits beinhaltete, aber auch Raum ließ für Ansagen, Chöre und Gesang-Einlagen aus der Menge. Sicherlich eines der sinnvolleren und besseren Live-Alben der letzten Monate, der Lust macht auf die nächste Tour – auch wenn die im Januar 2022 in sehr großen Hallen stattfindet; da werden The Interrupters nämlich als Support der Dropkick Murphys unterwegs sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen