Mittwoch, 30. Mai 2018

Egokills - Mellowhead (My Fate Music)



Zweites Album der selbsternannten "Metal-Hippies", wobei der (Hard-)rock hier mindestens einen so hohen Stellenwert hat wie der Metal. Ohnehin hüpfen die Finnen laut und bunt durch die Stile - schon der Opener "Nibiru" erinnert abwechselnd an Bon Jovi, Korn, Alice In Chains und Iron Maiden. Was natürlich auch bedeutet: Man zieht sich viele Einflüsse, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, hat also ein Faible für etwas traditionellere Töne.  In Stücken wie "Hollow Promises" wird es dann immer wieder etwas Headbang-tauglicher, insgesamt lebt aber auch die neue Scheibe wieder von der Scheuklappen-losen Reise durch die härteren Gitarren-Genres. Kein Hit-Feuerwerk, aber solide und bunt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten