Mittwoch, 18. Juli 2018

Slightly Stoopid - Everyday Life, Everyday People (Stoopid Records)


„Everyday Life, Everyday People“ ist schon das neunte Album von Slightly Stoopid aus San Diego, und es kommt gerade noch rechtzeitig, um im aktuellen Sommer gehört zu werden – am bunten Mix Folk, Reggae, Punk und Hip-Hop hält man nämlich natürlich fest und liefert wieder sehr sonnige und entspannte Momente am Fließband.


Vor allem in den USA hat sich die Band damit über die Jahrzehnte damit eine riesige Fanschar aufgebaut und wird auch dieses Jahr wieder live einiges aufziehen: Mit der „School’s Out for Summer 2018“-Tour werden sie von Juni bis August quer durch die USA ziehen, Ende des Jahres findet zudem erneut das von ihnen ins Leben gerufene „Closer to the Sun“ Festival in Mexico statt, zu dem sie Gäste wie Alborosie und UB 40 eingeladen haben, die auch auf ihrem neuen Album zu hören sind.

So weit so bekannt – aber irgendwie auch unspektakulär. Denn „Everyday Life, Everyday People“ ist eben durch und durch grundsolide: Schöne Atmosphäre, entspannte Stimmung, aber eher ein grundsätzlich homogenes Level als Stücke, die man direkt im Ohr behalten würde. Einen echten Hit hat die neue Scheibe nämlich nicht – Slightly Stoopid sind anno 2018 eher eine dauerhafte und äußerst angenehme Dauer-Party-Beschallung als ein Hit-Feuerwerk.





Keine Kommentare:

Kommentar posten