Donnerstag, 8. Januar 2015

The Acacia Strain - Coma Witch (Rise Records)

The Acacia Strain sind mit "Coma Witch" tatsächlich schon bei Album Nummer 6 angekommen, auf große Veränderungen muss sich aber kein Fan einstellen - der Albumtitel gibt schon ganz gut duie Stimmung auf dem neuen Werk wieder. Es geht also erneut düster und heftig zur Sache, kaum eine andere Metal-/Deathcore-Truppe schafft es so durchgängig, mit Midtempo-Breakdowns für konstanten Groove zu sorgen. Monotonie und damit verbunden eine gewisse Hypnose (Stichwort: Coma) ist wichtiger als technisches Gefrickel, die schwere Produktion steht den nihilistischen Stücken einmal mehr hervorragend.



Wer befürchtet hatte, dass der Wechsel an den Gitarren - Gründungsmitglied Daniel "DL" Laskiewicz stieg aus, Devin Shidaker (ex-Oceano) und Richard Gomez (ex-Molotov Solution) übernahmen - einen Qualitätsverlust bedeuten würden, kann beruhigt werden; die Band schwingt sich vielelicht nicht zu neuen Höhen auf, bietet Riff-technisch aber gewohnt hochwertige und tiefgestimmte Kost. Für etwas Abwechslung sorgen die gesanglichen Gastbeiträge - etwa von Max Cavalera - sowie der Abschlusstrack "Observer": Hier zeigen The Acacia Strain in einem fast halbstündigen Monster von Song, wie viel Dramatik und Entwicklung sie in einen Song stecken können. Der kontinuerilich hohe Zuspruch, den die Band vor allem in den USA erfährt, reißt so mit Sicherheit nicht ab.



The Acacia Strain - Cauterizer on MUZU.TV.

Keine Kommentare:

Kommentar posten