Dienstag, 13. August 2019

Things That Need To Be Fixed – Neverest


Sugar Ray, Crazy Town, All Time Low oder die lokalen Nachbarn der Emil Bulls – wer sich “Neverest“, das neue Album der Münchner Band Things That Need To be Fixed anhört, hat schnell recht viele andere Band-Namen im Kopf. Das Spektrum ist eben breit – ein Stück wie „Oceans“ setzt auf sommerliche und entspannte Pop-Punk-Klänge, „Bad Girl“ hingegen wandert irgendwo auf dem Pfad zwischen A Day To remember und Zebrahead. Die Band kann Brechstange ebenso wie den leisen Zwischenton, etwas plumpe Party-Attacken genauso wie den Sinaglong-Chorus. Alles nicht neu, aber sehr gefällig.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen