Mittwoch, 21. Oktober 2020

Architects: Animals

Architects kündigen für den 26. Februar 2021 mit "For Those That Wish To Exist" ein neues Studioalbum via Epitaph an. Einen ersten – und sehr sehr eingängigen Song – samt Video namens “Animals“ steht ab sofort online.


Dienstag, 20. Oktober 2020

Fear No Empire mit „Superspreader“-Video

Fear No Empire, hinter denen bekanntlich der Großteil von Zebrahead steckt, haben den thematisch leider sehr aktuellen Song „Super Spreader“ inklusive Video online gestellt.


Samstag, 17. Oktober 2020

New Found Glory: Scarier Than Jason Voorhees At A Campfire

New Found Glory haben vom aktuellen Album jetzt noch ein weiteres Video online gestellt, passend zum Song „Scarier Than Jason Voorhees At A Campfire“ mit einigen Horrorfilm-Zitaten.


Freitag, 16. Oktober 2020

Austin Lucas: Drive

Austin Lucas hat mit "Drive" einen weiteren sehr schönen Song (inklusive Video mit nächtlichen Berlin-Aufnahmen) online gestellt.



Defecto – Duality (Black Lodge)

Obwohl Defecto bereits im Vorprogramm von Metallica und Rammstein auftreten durften, sind ihre ersten beiden Alben bei den meisten wohl weitgehend unter dem Radar geblieben, obwohl es durchaus einiges an Kritikerlob gab. Platte Nummer Drei geht stilistisch in eine ähnliche Richtung wie die Vorgänger, wirkt aber noch etwas ausgefeilter – grundsätzlich ist die Band nämlich durchaus spannend. Neben dem Hang zu eingängigen Refrains, großen Melodien und New Metal-artigen Spielereien ist da nämlich auch die Fähigkeit, durchaus komplexe Songstrukturen und ausgefeilte Kompositionen aufzufahren. Also ein Mix aus progressiven Momenten und Tanzflächen-Tauglichkeit, den es in dieser Form auch nicht so häufig gibt – Radio-Metal-Hits mit Tiefgang, sozusagen, Lohnt durchaus, da reinzuhören.


Manticora – To Live To Kill To Live (Vicisolum)



Auf die Details kommt es an: „To Live To Kill To Live” ist der Nachfolger von „To Kill To Live To Kill“, was wiederum der erste Teil der Vertonung des gleichnamigen Horror-Romans aus eigener Feder ist. Ein Konzeptalbum also durch und durch, in dem eigene Erfahrungen und Ängste in unterschiedlichster Form verarbeitet werden, und das gerne auch mal in 15-Minuten-Songs – die dänische Band hat es weiterhin nicht so mit einfachen Songstruklturen. Der Mix aus Prog und Power Metal neigt zu großen Gefühlen und großem Pathos, findet aber einen ganz geschickten Mittelweg aus Eingängigkeit, Komplexität, Experimentierfreude und rotem Faden. Und über den Gesang von Lars Larsen haben sich ja schon viele Metal-Kritiker sehr positiv geäußert – was angesichts des beeindruckend breiten Spektrums auch kein Wunder ist.

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Bad Religion: What We Are Standing For

Bad Religion präsentieren mit "What Are We Standing For" einen bisher unveröffentlichten Track. Der Song entstand während der Aufnahme-Sessions des aktuellen Studioalbums "Age of Unreason", das 2019 auf Epitaph erschien. “In this time of tribal nationalism, dissent, as a form of political speech, is vital to democracy”, kommentiert Gitarrist Brett Gurewitz.


Freitag, 9. Oktober 2020

Get Dead – Dancing With The Curse (Fat Wreck)


Get Dead waren eine von den Bands, bei denen ich vor wenigen Jahren noch nicht so richtig verstanden habe, wieso Fat Mike sie so liebt und sie so unfassbar viel Kritikerlob einheimsen konnten. Schön blöd aus heutiger Sicht – mit „Dancing With The Curse“ legt die Band jetzt nämlich eine der besten Scheiben vor, die in letzter Zeit bei Fat Wreck erschienen ist. Da haben andere eben deutlich früher erkannt, was in dieser Band steckt. 

Dragged Under: Feel It

Dragged Under aus Seattle, die sich musikalisch ja irgendwo zwischen Punk, Metal und Alternative bewegen, werden am 13. November eine Deluxe-Version ihres Debütalbums “The World Is In Your Way“ mit zwei Bonustracks - "Just Like Me" und "Feel It" über ihre neues Label Mascot Records veröffentlichen. Zu „Feel It“, das sich irgendwo zwischen Pop-Punk und Radio-Rock bewegt, steht jetzt auch ein Clip online.


Donnerstag, 8. Oktober 2020

Milo Aukerman (Descendents) mit Ukulele unterwegs



Descendents-Sänger Milo Aukerman präsentiert unter dem Name RebUke sein politisch motiviertes Ukulele-Projekt und mit "45…not a LP" liegt gleich eine Drei-Song-Single digital via Epitaph vor. Die Track setzen sich kritisch mit der aktuellen politischen Lage in den USA auseinander. “I’ve spent most of my punk rock life avoiding the temptation to write political songs; it always seemed like politics is the obvious go-to subject of punk and thus not of interest to me. Unfortunately, after the 2016 U.S. Presidential election I find myself virtually unable to write songs about anything else”, so Aukerman. Ursprünglich entstanden die Songs für das nächste Descendents-Album, aber der Sänger empfand, dass die Botschaften, die hinter den Stücken stecken, unbedingt vor der bevorstehenden Wahl im November kundgetan werden müssen. “If you believe, like me, that 45 is not a LP, we ALL need to VOTE to make that a reality”, erläutert Aukerman. “Only then can we hope to see a return to sanity, a turning of the page. These songs are my personal attempts to turn the page on our national nightmare…if only I could will it through music.”

Touché Amoré: From Peaks of Blue (Making of LAMENT) Part 1

Kurz vor Veröffentlichung ihres neuen Albums haben Touché Amoré unter dem Namen “From Peaks of Blue (Making of LAMENT) Part 1“ einen Clip zur Entstehung der Scheibe online gestellt.


Mittwoch, 7. Oktober 2020

Movements:Living Apology-Clip

Movements haben ein weiteres von ihren schön anzusehenden Lyrics Videos online gestellt, diesmal zum Song "Living Apology".



Dienstag, 6. Oktober 2020

Tribe Friday mit weiterer EP

Die schwedischen Indie-Pop-Rocker Tribe Friday veröffentlichten am 04. September ihre aktuelle Single „Loosie“ und kündigen damit die bevorstehende Veröffentlichung von “Waiting For A Sign“ für den 23. Oktober an, nach der Veröffentlichung von “Chasing Pictures“ (März 2020) ihre zweite EP-Veröffentlichung in 2020. Wer Bands wie The Strokes mag, sollte hier mal reinhören.


Montag, 5. Oktober 2020

Less Than Jake: Lie To Me

Noch eine tolle Rückkehr: Auch Less Than Jake melden sich mit neuer Musik - die neue Single "Lie To Me" ist ein beeindruckend toller Ohrwurm geworden.


 

Freitag, 2. Oktober 2020

I Am The Avalanche: Neues Album kommt

Schöne News: I Am The Avalanche bringen am 20. November ein neues Album namens "Dive" via Big Scary Monster heraus. Eine erste Single namens "Better Days" gibt es auch schon, und die klingt ebenso eingängig wie vertraut.



Donnerstag, 1. Oktober 2020

Knuckle Puck – 20/20 (Rise Records)


Wer Pop-Punk nicht mag, wirft dem Genre ja gerne eine gewisse Belanglosigkeit und Eintönigkeit vor, was man als Fan des Stils natürlich in keiner Weise nachvollziehen kann. Bei Knuckle Puck komme ich – als bekennender Pop-Punk-Fan – aber tatsächlich immer wieder ins Grübeln, genau diese Klischee-Argumente vorzubringen. Schon den ersten beiden Scheiben konnte ich nicht viel abgewinnen, und auch bei Platte 3 ändert sich das nicht wirklich.