Sonntag, 8. September 2019

Death Before Dishonor – Unifinished Business (Bridge9)




Sind sie also doch noch da, die Jungs aus Boston – zehn Jahre nach dem letzten Album musste man da ja nicht mehr unbedingt von ausgehen. Das schöne an einer Kapelle wie Death Before Dishonor ist ja aber: Eine Dekade mehr oder weniger ist im Grunde egal, der Dicke-Hose-Hardcore klingt fett wie eh und je. Wenn es „This Time You’ve Gone Too Far“ aus den Boxen schallt, weiß man, dass sich nicht viel getan hat, es groovt und scheppert, in einem Stück wie „Bad Blood“ wird es auch mal vorübergehend melodisch-hymnisch, um dann etwa in "Left To Die" Tempo und Mosh-Frequenz massiv zu erhöhen. Bei gerade mal 8 Songs besteht auch gar nicht erst die Gefahr, dass es langweilig wird, trotz altbekanntem, aber eben auch in bester Qualität umgesetzten Stil. Schön puristisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen