Donnerstag, 10. April 2014

Patrons - s/t (I Hate It Records)

Gerade mal ein Jahr liegt die Gründung von Patrons zurück, die Briten haben daher auf ihre Debüt-EP auch erstmal "nur" drei Songs gepackt - die lassen allerdings vermuten, dass hier etwas Großes entstehen könnte. Zumindest das Prädikat "vielversprechend" hat man sich nämlich auf jeden Fall schon verdient - auch wenn die in der Presse-Info genannten Vergleiche mit Thrice oder La Dispute zweifellos noch etwas zu hoch greifen.

Aber sie zeigen in die richtige Richtung: Ein Mix aus verschiedenen Rock-Stilen, mit Anleihen an Postcore, Emo, und einigen lauten Ausschlägen, ohne dass dabei das Songkonstrukt aus den Augen verloren wird: Patrons verfügen über intelligentes, aber nicht zu verkopftes Songwriting. Zudem lassen sie auch immer wieder durchblicken, dass man großen Melodien auch nicht abgeneigt ist, solange sie denn nicht zu offensichtlich daher kommen - da kann man schon mal an frühe Biffy Clyro denken.

Potenzial ist hier jedenfalls ohne Ende vorhanden; wenn die Band das auf dem Debüt-Album zu nutzen weiß, darf man sich darauf schon mal uneingeschränkt freuen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten