Dienstag, 20. Mai 2014

Daily Thompson - s/t (141records)

Ob sich Daily Thompson wohl nach dem britischen Leichtathleten Daley Thompson benannt haben? Müsste man sie beizeiten mal fragen. Bis dahin kann sich allerdings jeder, der ein Herz für satte Gitarren-Musik hat, mit dem Debüt-Album vergnügen. Man hat vor allem ein großes Herz für die Helden der Grunge-Zeit, gerade Midtempo-Stücke wie das schöne "Attract Me" zitieren vieles von Alice In Chains bis Pearl Jam.

Aber auch diverse Stoner-Helden der Marke Kyuss und Co (man höre etwa "Moonrising") haben bei den Jungs offensichtlich viele Spuren hinterlassen. Eine komplett eigene Note kreiert das Trio vielleicht noch nicht, dafür tut es den Songs aber sichtlich gut, dass man sie live eingespielt hat. Gerade rotzigere Nummern wie "I Don't Mind" oder das mit einem gewissen Indie-Charme daherkommende "Dare" haben durchaus Ohrwurm-Qualitäten, anderes ist zumindets solider Fuzzrock. 

Olympiasieger, Weltmeister sowie Europameister wie Daley wird man so zwar noch nicht - die Qualifikation fürs nächste große Turnier ist aber schon mal sicher.


Keine Kommentare:

Kommentar posten