Mittwoch, 25. Oktober 2017

Knuckle Puck – Shapeshifter

Bei so vielen belanglosen und gleichförmigen Pop-Punk-Alben die jeden Monat erscheinen ist das zweite Album von Knuckle Puck eine angenehme Ausnahmeerscheinung – die Jungs aus Illinois machen zwar prinzipiell auch nichts anderes als so viele andere Kapellen in diesem Genre, sie verstehen ihr Handwerk aber gut genug, dass am Ende ebenso abwechslungsreiche wie eingängige Songs dabei herauskommen, die auch nach vielen Durchgängen nicht nerven, sondern angenehm im Ohr bleiben.



Dabei ist „Shapeshifter“ oft sehr tief in den Neunzigern verwurzelt – manches klingt etwa nach frühen und guten Taking Back Sunday, etwa das tolle und mitreißende „Double Helix“ oder das hymnische und weltumarmende „Want Me Around“. Insgesamt pendelt man zwischen Emo, Indie, Pop und Punk, und auch wenn nicht jede Nummer wie ein Hit sitzt ist das gesamte Album weder anbiedernd noch nervend, sondern durchgängig sympathisch – mit gelegentlichen Ausschlägen nach ganz oben.




Keine Kommentare:

Kommentar posten