Montag, 14. Dezember 2020

Hollywood Undead – New Empire, Vol. 2



Im Februar brachten Hollywood Undead die Scheibe New Empire, Vol. 1 raus, jetzt folgt also Vol. 2 – im Grunde also ein Doppel-Album, auch wenn in meiner Welt ein Doppel-Album am selben tag erscheint und nicht über Monate gestreckt wird. Ist im Grunde aber egal, stilistisch knüpft Teuil 2 nämlich problemlos an teil 1 an – wenn auch die auf der letzten Scheibe hinzugewonnene Härte größtenteils wieder abgeschliffen wurde und Hollywood Undead wieder sehr melodisch vorgehen. 

Wobei die Band ohnehin eher wegen ihrer Melodien als wegen ihrer lauten Momente geschätzt wird – der Opener „Medicate“ hat über weite Strecken fast schon Pop-Appeal, in Erinnerung bleibt er trotzdem (oder eben gerade deswegen). Ansonsten ist es der typische Mix aus New Metal, manchmal leicht antiquiert klingendem Crossover samt Rap-Passagen, Gastauftritten (zB Tech N9ne oder Jacoby Shaddix) und ein paar elektronischen Sound-Spielereien. Alles andere als tiefgründig oder innovativ, aber verdammt eingängig und perfekt für Metal-Disco und Live-Show geeignet; dass beides aktuell kaum geht, kann man ja nun wirklich nicht der Band zum Vorwurf machen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten