Freitag, 30. Januar 2015

Another Day - Pauken & Trompeten (Bastardized)

Another Day gibt es schon eine halbe Ewigkeit, wirklich gehört haben von der Band bisher aber nur die wenigsten - was sehr schade ist, zumal das neue Album "Pauken & Trompeten" ein kleiner Überraschungshit ist. Aber der Hörer wird eben auch erst mal in die Irre geführt: Der Bandname klingt seltsam generisch und austauschbar, beim Albumtitel denkt man an uninspirierten Ska, und dann erscheint das Ganze auch noch bei Bastardized, was erneut in eine völlig falsche Richtung führt - mit Lärm, Grind und Metal hat man nämlich so gar nichts zu tun.



Stattdessen spielen Another day intelligenten Indie-Punk-Rock, der sich einerseits eingängig und Radio-kompatibel gibt, andererseits aber eben auch eine Dringlichkeit aufweist, wie man sie sonst von härteren Bands gewohnt is. Das lässt an diverse gute Zeitstrafe-Vertreter denken, dann wieder an Bands wie Schrottgrenze, aber eben auch an die Blackmail-Schule - nicht umsonst hat Kurt Ebelhäuser hier produziert.

So ist "Pauken & Trompeten" ein Album, das eigentlich das Zeug zm Überraschungserfolg hat, sich aber so überzeugt zwischen alle Stühle setzt, das am Ende wohl wieder nur die wenigsten etwas davon mitbekommen. Was schade wäre - in sachen deutsprachiger Rockmusik gab es zuletzt wenig ähnlich gutes.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen