Montag, 21. September 2015

Motion City Soundtrack – Panic Stations (Epitaph)

Alle Jahre wieder kommen auch Motion City Soundtrack mit einem neuen Album um die Ecke. Dabei sind sie ihrem großen Indie-Vorbild Weezer nicht unähnlich – gefühlt liegen die ganz großen Zeiten schon länger zurück, trotzdem sind die neuen Scheiben immer noch solide, mit gelegentlichen Ausreißern nach oben.


„Panic Stations“ reiht sich da nahtlos ein, wobei die Scheibe in der Gesamt-Discographie wohl zu den ruhigsten und melancholischsten gehört – nicht ohne Grund hat man mit „Loose Control“ eine sehr poppige, eher langsame Nummer eben im besten Weezer-Stil als Single ausgekoppelt.


Natürlich sind immer noch Gute-Laune-Hits mit dem typischen Orgelsound dabei: „Anything At All“, „I Can Feel You“ oder vor allem „Heavy Boots“ sind prima Ohrwürmer in bester Sommer-Emo-PopPunk-Manier. Allerdings fehlen die ganz großen Momente; würde die Band mal ein Greatest-Hits-Album herausbringen, wäre „Panic Stations“ eher ein unterdurchschnittlicher Lieferant dafür. Das Album ist also eher gute Unterhaltung für Fans als der perfekte Einstieg für Leute, die die Band noch nicht kennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen