Sonntag, 12. Januar 2020

Drive Moya – The Light We Lost (Noise Appeal)


Das kleine aber feine Label Noise Appeal stellt seine Hörer ja durchaus mal gerne vor einige sperrige Herausforderungen – insofern sind Drive Moya für Label-Verhältnisse fast schon eine poppige Überraschung.  Nicht, dass die Österreicher sich mit allzu einfachen Song-Strukturen zufrieden geben würden; aber der Mix aus Postrock, Indie und Shoegaze findet einen guten Mix aus anspruchsvollem Songwriting und überzeugend-schönen Harmonien. Schon der Opener „Cold Water“ lullt einen mit angenehm-wattigen Klängen ein, auch „White Leaf“ wandelt auf dem Grad zwischen Melancholie und leichter Krachigkeit, überrascht mit Wendungen und überzeugt mit Melodie. Und so geht es bis zum Ende weiter – insgesamt sieben durch und durch angenehme, hörenswerte Songs.





Keine Kommentare:

Kommentar posten