Dienstag, 11. Juni 2013

Plow United - Marching Band (Jump Start /Ass card records)

Bei PLOW UNITED handelt es sich um alles andere als Neulinge, auch wenn die meisten wohl noch nie von der Band gehört haben dürften. 1992 gegründet, segneten sie schon knapp 6 Jahre später wieder nach zwei Platten und ein paar 7inches (unter anderem mit den großartigen Weston) das Zeitliche.  Gut 13 Jahre später erfolgte für ein paar Shows die Reunion, und mit „Marching Band“ erscheint jetzt auch eine neue Platte. Viele Reunions und neue Platten von alten Bands darf man zu recht kritisch sehen - PLOW UNITED aber ganz klar als Ausnahme dieser Regel.

Vergleichen kann man die Band wohl am ehesten mit Weston, Pezz oder den Loved Ones, denn PLOW UNITED bieten einfach klassischen, zeitlosen, melodischen, kraftvollen Punkrock. Herausragend ist nicht zuletzt auch der positive Vibe, den die Songs versprühen, denn die Platte sorgt bei mir einfach immer beim Hören für gute Laune, auch wenn sie alles andere als die typische alberne fröhliche Punkrockband sind.

„Marching Band“ wird sicherlich nicht bei jedem soviel Euphorie auslösen wie bei mir, da sie für mich einfach perfekt die Brücke schlägt zwischen dem Sound, dem ich mit Bands wie Weston schon Mitte/Ende 90er verfallen war und den The Fest Bands, die ich heute so gerne abfeiere.

Text: KAI


Keine Kommentare:

Kommentar posten