Donnerstag, 6. Februar 2014

Backtrack - Lost In Life (Bridge9)

Ist doch immer wieder erstaunlich, wie wenig es braucht, um eine gute Hardcore-Platte zu machen. Und wie viele Bands dann trotzdem daran scheitern. Einen wütenden Shouter, simple Riffs, krachiges Drumming, mitbrüllbare Texte, Breakdowns und Chöre haben zahlreiche Kapellen.

Nur wenige sind aber in der Lage, diesen Mix so auf den Punkt zu bringen, dass schon nach wenigen Sekunden erst der Kopf nickt, dann irgendwann die Faust gereckt wird und einen schließlich eine ziemlich große Lust auf einen formidablen Moshpit beschleicht. Backtrack sind eine dieser Kapellen, und "Lost In Life" erneut eine Platte, die "Keep It Simple" und "Keep It Great" gleichermaßen verkörpert.

Hier ist nämlich so vieles besser als bei den meisten Genre-Kollegen. Trotz immer gleicher Zutaten - einzig die Metal-Kante ist mal stärker, mal kaum vorhanden - hat jeder Song seine eigene Identität, es wird nie monoton. Und: Backtrack fabrizieren tatsächliche Hardcore-Ohrwürmer. "Their Rules" ist ein Groove-Monster, "Wash Away" steigert sich in einen Chor mit Massen-Appeal, "Play Safe" atmet ordentlich Punkrock-Drive und reißt von der ersten bis zur letzten Sekunde mit. Diese Band schreibt wirklich Hardcore-Hits, so seltsam das auch klingen mag.

Und egal wie abgedroschen das Label-Lob ist und trotz einer gewachsenen Bandbreite im Stil-Portfolio: Der Name Bridge9 steht auch hier einmal mehr für Qualität - und großartigen Hardcore ohne unnötige Gimmicks.


Keine Kommentare:

Kommentar posten