Freitag, 26. September 2014

Die! Die! Die! - S.W.I.M. (Sounds Of Subterrania)

Schon das fünfte Album der Neuseeländer mit dem prägnanten Namen, und einmal mehr kann man sich die Zähne ausbeißen an der Kategorisierung der seit 2003 bestehenden Formation: Postpunk, 90s-Emo, Noise, Pop und Shoegaze treffen alle zu und dann doch wieder nicht. Die Band ist streckenweise etwas zahmer und zugänglicher geworden, ohne dabei jedoch Druck und Dringlichkeit einzubüßen.



Das merkt man schon beim Titeltrack und Opener, der das ungute Gefühl einer kommenden Katatsrophe in eingängige Riffs und drückende Riffs packt, beim hymnischen "Crystal", oder auch beim hektischen "Out Of Mind", das wunderbar einen poppigen Refrain mit überdreht aufgenommenen Saiteninstrumenten koppelt.

Wie eingängig die Band werden kann, zeigt ein Stück wie "Angel" - das hat Power-Pop-Potenzial und ist zumindest streckenweise ein schneller und zackiger Ohrwurm. Wobei Die! Die! Die! eben doch nicht aus ihrer Haut können und dann eben doch immer wieder zwischendurch ihre Vorliebe für Fuzz und Lärm und schroffe Soundwälle ausleben muss. Gut so, denn beliebig wird "S.W.I.M." so nie, sondern wandelt immer gekonnt am schmalen Grat zwischen Punkrock-Hymne und Indie-Eskapade - einfach mal "Get Hit" unten anhören und sich von dem intelligenten Krach überzeugen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen