Freitag, 6. Januar 2017

Dropkick Murphys - 11 Short Stories Of Pain & Glory (Born & Bred / PIAS)

Eine Cover-Version von „You’ll Never Walk Alone“ – muss das denn wirklich sein? Andererseits, die Dropkick Murphys sind und bleiben eben eine Band aus Boston, und dort ist der Song sicherlich nicht so allgegenwärtig wie in Europa, wo er ja jedes Wochenende eben nicht nur in Liverpool, sondern in unzähligen Fußball-Stadien gesungen wird. Und natürlich passt das Stück stilistisch aufs Album: Die Scheibe ist erneut durch und durch voll mit mitsingbaren, aber auch erwartbaren Stücken.



Denn im Grunde ist es egal, dass das Album über das bandeigene Label Born & Bred erscheint und nicht in der Heimatstadt, sondern in den Sonic Ranch Studios in El Paso, Texas aufgenommen wurde; bei den Dropkick Murphys weiß man, was man bekommt. Vielleicht ist die neue Scheibe nochmal etwas glatter, freundlicher – die Aggression, der Punkrock sind noch weiter zurück gefahren, es geht mehr denn je um Refrains und Schunkeln, wobei die Scheibe gleichzeitig auch etwas weniger prollig ausfällt als die Vorgänger. Im Grunde ist es aber eben einfach eine neue Dropkick Murphys-Scheibe – man weiß was man bekommt, und findet das als Fan mit Sicherheit auch wieder gut.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen