Donnerstag, 10. Mai 2018

Strung Out - Black Out The Sky (Fat Wreck)

Strung Out waren schon immer die "etwas andere" Fat Wreck-Band, und als man ankündigte, jetzt eine 8-Song-Akustik-EP zu veröffentlichen, war eigentlich klar, dass es hier wohl nicht den typischen Lagerfeuer-Stoff geben würde. Jedenfalls nicht durchgängig. Sechs Stücke sind komplett neu, zwei Fans bereits bekannt - "Matchbook" und "Unkoil" nämich. Die Überraschungen beginnen aber bereits mit dem Opener "The Architect": Grunge und die Neunziger sind zurück - so lch eine Nummer könnte auch prima als B-Seite von Alice In Chains, Soundgarden oder Stone Temple Pilots funktionieren.



Das Titelstück präsentiert sich dann sehr poppig und fast schon zu Radio-kompatibel und glatt, eine Nummer wie "Requiem" hingegen überraschend düster und experimentell - eher späte AFI als Skatepunk. Wer es etwas traditioneller mag findet aber auch Nummern, "Town Of Corazon" oder "Duke Of Sorrow" dürften dann auch dem Frank Turner-Hörer gefallen.

Insgesamt also durchaus variabel und ungewöhnlich - da wird kaum jemand alle Songs durchgängig gut finden. Von der Eintönigkeit vieler Singer-/Songwriter-Scheiben ist an dafür aber auch meilenweit entfernt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen