Mittwoch, 13. November 2013

Real Life Version - The Sound Of Progress (Fond Of Life)

"For fans of Propagandhi" steht auf dem Promo-Zettel zum neuen Album von Real Life Version - und zumindest beim Album-Opener "Strait Jacket" (nein, kein Schreibfehler) stimmt das auch gute neunzig Sekunden lang. Die aggressiven Riffs irgendwo zwischen Punk und Hardcore, die Melodycore-Breakdowns - da kann man schon Vergleiche zu den kanadischen Vorzeige-Punkrockern ziehen. Ab Mitte des Songs, und auch bei den folgenden acht Stücken, hinkt der Vergleich aber: Die Band aus Slowenien geht nämlich deutlich Midtempo-lastiger vor, melancholischer und ruhiger.

Da wird mal ganz melancholisch im Postrock geschwelgt, dann fast schon zu glatter Rock gespielt, bevor dann doch wieder Tempo und Härte angezogen werden und etwas die frühe Fatwreck-Schule durchbricht. Zugegebenermaßen würde mir aber auch nicht problemlos ein besserer Vergleich einfallen - mal sind es AFI, dann Templeton Pek oder Rise Against, dann wieder irgendeine leider eher beliebige Rock-Kapelle, so richtig passen tun diese Referebzen aber auch immer nur ein paar Minuten.

"The Sound Of Progress" hat allerdings das Problem, handwerklich gut gemacht zu sein, ein paar schöne Textzeilen zu haben - aber leider kaum einen Song aufbieten zu können, der nachhaltig beeindruckt. Die Platte ist schon sympathisch - aber das alleine reicht eben nicht, um auch in ein paar Wochen nochmal auf dem Platten-Teller zu landen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten