Donnerstag, 6. Februar 2014

Terrorgruppe: Comeback und Interview

Die Terrorgruppe ist wieder da - und wird ab Sommer 2014 auch wieder auf deutschen Bühnen zu sehen sein. Und da sich sicherlich viele fragen werden, warum jetzt doch eine früher mal kategorisch ausgeschlossene Reunion stattfindet, hat die Band auch gleich ein Interview zum Thema gegeben.

Damit keine Missverständnisse entstehen - das Interview haben nicht wir geführt, sondern es wurde laut Terrorgruppe von der "Musikjournalistin Ramona Elsterfeld-Dorenhagen" gemacht - und dann von der Band per Newsletter verteilt.


Archi MC Motherfucker & Johnny Bottrop über die Terrorgruppe


Warum jetzt ein Comeback ?

MC:  Johnny Bottrop hat ständig damit genervt und wenn der anfängt zu nerven, dann nervts richtig. Da bin ich dann eingeknickt. Die Lust kam dann aber sofort mit den ersten Proben.

JB: Hab ich doch gesagt! Die Frage müsste ja eigentlich lauten "Warum erst jetzt?" Warum so spät? Weil wir vorher überhaupt keine Zeit hatten uns mal mit so was zu beschäftigen, wir waren ja immer mit -zig verschiedenen Sachen zugange, Bands, Label, Touren, Studios ... beim Glotzen der TG-DVD kam dann so langsam der Gedanke "Hmm, warum haben wir damals eigentlich aufgehört? War ja alles gar nicht so schlecht damals, ganz schön gut sogar..." und dann hat es wieder in den Fingern gejuckt.

Und wie wann und wo genau kam´s zum Zusammentreffen?

MC: Johnny wollte unbedingt mit mir spazieren gehen ... zum russischen Ehrenmal in den Treptower Park, exakt genau wie  20 Jahre zuvor bei unserer Bandgründung 1993.  Also wusste ich genau was er im Schilde führt und  bin aber  trotzdem mitgegangen, wie ein kleines Mädchen dass entjungfert werden will aber genau weiss das es weh tun wird.
Dann haben wir alles ausgekaspert und als die Sonne unterging stand unser Koalitionsvertrag.

JB: ... und als die Sonne wieder aufging war ich zu einem Mann geworden!
Aber dann haben wir uns erstmal wieder 3 Monate gar nicht gesehen und die Pläne wieder vergessen... irgendwann haben wir so beim telefonieren wegen der Crackhuren-Platte ganz nebenbei abgemacht, dass man mal wieder zusammen musizieren sollte...

Aber ihr habt doch immer behauptet es gäbe niemals ein Comeback?

J.B.: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

MC: Du glaubst nicht was ich in meinem Leben schon alles steif und fest behauptet habe. Ich hab auch schon behauptet ich würde nie mit Nagetieren Sexualverkehr haben.

J.B: Ich bin mal gespannt... Die grosse Frage ist ja nun: Können wir an alte Zeiten anknüpfen und trotzdem auch 'ne kleine Neuerfindung dazu liefern ... 2014 ist ja nicht 1994 ... nichtmal 1995, da müsste schon mal ein bisschen Modernisierung - ein Bezug zur Gegenwart. "Punk-Konservativismus" oder 90ties Retro? Nee, nicht mit mir ...
Und da ist dann die Frage, passen unser Texte überhaupt noch in die Zeit?  "Abenteuer Bundeswehr", "Videokamera", "Die Gesellschaft..." "Die C.S.U.", "Arbeit..."  ... ist das eigentlich alles noch relevant? Und kräht noch irgendjemand nach dieser "Angela Merkel"? Und wo ist die "Sabine" eigentlich hingezogen?

MC: ... oder hat Russenhitler sein Ding endlich aus Sabine rausgezogen? Die Nazis leben jedenfalls nicht mehr in meinem Haus! (seit ich Sex mit Nagern habe).

Ach komm .. ihr macht das doch nur wegen der Kohle, euch ist doch der Zaster ausgegangen!

J.B.: Wir können uns da zurücklegen und belegen, dass nix mit Geldnot von alte Rockrenter - ich verdiene meine Butterbrote bei Destiny Records mit den Platten von Talco, Skeptiker, Crackhuren oder Joey Cape. Läuft. Wollt ihr mal meine Kontoauszüge sehen? Und Archi ist ja Produzent , Musikmanager und Tourbegleiter und was weiss ich noch alles...

MC: Ja das bin ich aber mein Kontostand geht niemand was an, ich bin doch nicht der gläserne Punker.

J.B.: Mit anderen Worten: Da geht das Geld so schnell nicht aus... Und als es bei den kleinen aber feinen The Bottrops mal eng wurde, haben wir schön auf Crowdfunding gesetzt. Aber generell gilt immer noch die alte Weisheit: Terrorgruppe ist Kommerz mit Herz! Geld stinkt nicht solange es in unseren Händen ist!

Und habt ihr nichtmal gesagt ihr hasst Reunion-Bands?

MC: Tu ich doch immer noch, ausser Descendents, Refused und The Clash!

J.B.: ... und Undertones, Outcasts, Protex (naja, mal abwarten), Slime, Ruts DC.... und .... und...
Es haben in den ersten Jahren nach dem Bühnenabschied soviele Leute nach einer Show von uns gefragt ... und in den Jahren danach noch mehr, es hat nie aufgehört, es wurden immer mehr.

Wer macht alles mit?

J.B.: Kid Katze (Schlagzeug und Gesang), Zip Schlitzer (Bass und Gesang), Ich (Gitarre und Gesang), MC Motherfucker (Gesang und Gitarre) und Eros Razorblade (Multiinstrumente und Gesang)

Ihr sprecht von "Neu Erfinden" ... gibt es neue Lieder?

J.B.: Wir sagen nix, geht euch einen Scheiss an! Hahaha! Jedenfalls jetzt in diesem Moment noch.

MC: Sollte gegebenenfalls irgendwas zu veröffentlichen sein, werden wir es euch wissen lassen. Bis dahin bleibt "Letztes Lied von Terrorgruppe" das letzte Lied der Terrorgruppe.

J.B.:  Also immer nur dieselben Lieder so voll "retro" runterspielen wie ´ne beknackte Cover-Band, das wäre auf die Dauer ja DIE HÖLLE .... sicher keine so schlimme Hölle wie 3 Stunden zwischen Udo Lindenberg und Guido Knopp bei einer Mario Barth Vorstellung zu sitzen, das wäre wirklich die Hölle, aber fast so schlimm.

MC: Mario Barth ist schon Hölle ja, aber wer ist Guido Knopp?





Bisher bestätigte Shows:

28.5.2014 Berlin - SO36  (Das Warmup-Konzert Nr.1 Ausverkauft)
Support: Lulu & die Einhornfarm 

29.5.2014 Berlin - SO36  (Das Warmup-Konzert Nr. 2
nur noch wenige Restkarten erhältlich)
Support: Taka Tuka Ultras

30.5.2014 Huenxe/ Bottrop - Ruhrpott Rodeo Festival

30.5.2014 Lindau/ Club Vaudeville
Support: Pascow

06.6.2014 Eichstaett (Bayern) - Open Air Am Berg Festival

07.6.2014 Ellerdorf - Wilwarin Festival Tickets

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen