Dienstag, 8. Januar 2019

La Muerte – s/t (Mottow Sounds)


Mal eben mehr als 20 Jahre für ein neues Album zu benötigen, das kann sich auch nicht jeder erlauben. Bei La Muerte scheint es zu funktionieren: Nach Reunion-Shows und ersten Lebenszeichen sowie verjüngtem LineUp (neben Original-Mitgliedern hat man jetzt auch Ex-Arkangel- und Length Of Time-Leute an Bord) steht jetzt auch eine neue, schlicht selbstbetitelte Scheibe in gut sortierten Plattenläden.


Und die ist eine heftige Zeitreise mit dichtem und sattem Rock, Punk, Metal, Noise und Industrial; Ministry, Melvins und Front242 lassen gleichermaßen grüßen, neumodische Elemente gibt es eher weniger. Einen gewissen hypnotischen Sog entwickeln die Songs allemal, und angesichts des Alters der Band sind Tempo und Härte schon beachtlich.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen