Dienstag, 5. Februar 2019

Rantanplan – Stay Rudel, Stay Rebel (Hamburg Records)


Rantanplan sind die Art von Band, die einfach nicht kaputt zu kriegen ist – egal wie oft von mancher Seite betont wird, dass ihr Debütalbum ja mit Abstand das stärkste war, die LineUp-Wechsel der Formation nicht bekommen sind, die Qualität der Alben manchmal zu wünschen übrig lässt, die Hamburger Ska-Punk-Truppe macht einfach weiter. Und ist mittlerweile bei Album Nummer 10 angekommen.


Auf dem ist man mal wütend und tut seinen Unmut über soziale Netzwerke wie Instagram auch in sehr deutlichen Worten kund („Foodporn“), ohne dabei den Hymnen-Aspekt außer Acht zu lassen, gibt sich aber auch mal experimentell: In „Maschine“ versucht man es passend zum Inhalt mit einigen elektronischen Spielereien, in „Rudegril From Outta Space“ feiert man den Dancehall. Dazwischen reicht die Bandbreite von etwas sehr simplen Party-Ska („Partry-Trick“) bis hin zu eingängigen und hymnischen Hits („Kein Richtung Heimat“). Nicht durchgängig toll, aber immer wieder hörenswert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen