Montag, 27. März 2017

Cyanide Pills – Sliced And Diced (Damaged Goods)

Alles ganz schön retro hier: Die Cyanide Pills Machen von der ersten Sekunde an keinen Hehl daraus, dass sie große Freunde des klassischen Punk-Sounds sind – Buzzcocks, UK Subs und noch diverse andere Old School-Kapellen standen eindeutig Pate für “Sliced And Diced”.



Die bereits dritte Scheibe der Briten auf Damaged Goods hat aber zudem auch noch einen guten Power-Pop-Einschlag: Das sorgt dafür, dass die 18 Songs einerseits sehr traditionell scheppern, andererseits aber auch durchgängig schnell ins Ohr gehen. Die großen Hits mögen fehlen, dafür gibt es aber auch keinen Ausreißer nach unten – die Scheibe zieht recht einfach, zackig und sympathisch von der ersten bis zur letzten Minute durch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen