Donnerstag, 6. Juli 2017

Kaiser Franz Josef – Make Rock Great Again

Da wird ja mal richtig tief gestapelt beim Album-Titel. Aber mit dem Ego scheinen die Österreicher ohnehin keine Probleme zu haben, so geben sie etwa zu Protokoll:
„Wir geben den älteren Fans, was sie von Rockmusik erwarten und der jungen Generation, was sie noch nicht kennt“, so Frontmann/ Gitarrist Sham. „In unseren Augen herrscht heute ein Mangel an guten, authentischen Rockbands. Sehr viel von dem, was heute als so genannter Rock bezeichnet wird, hat im Grunde mit echter Rockmusik nichts zu tun. Wir fangen dort an, wo die Ära der letzten guten Rockbands damals zu Ende gegangen ist. Wir wollen den Rock wieder groß machen!“



Ob Kaiser Franz Josef das wirklich können? Die leicht prollige und etwas großmäulige Attitüde ist jedenfalls auch jedem Song auf dem Album eingeschrieben, was zugegebenermaßen aber nicht das schlechteste für ein auf dicke Hose machendes Rock-Album ist. Wirkliche stilistische Überraschungen finden sich allerdings nicht: Ein bisschen Stoner, ein bisschen Grunge, ein bisschen 70s – man orientiert sich an den QOTSA ebenso wie an Soundgarden und manch langhaariger Poser-Kapelle.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen