Montag, 12. November 2018

Arlington – A Walk Through Jackson County (Rise Records)


Bei Rise Records hat man ja immer eine gewisse Erwartungshaltung, die Arlington allerdings so gar nicht erfüllen: kein Metal, kein Hardcore, kein Punkrock – die Band spielt Rock. Und zwar noch recht relaxten und gut gelaunten dazu, und das auch noch ohne Pathos und dicke Hose. Ein bisschen Indie, ein bisschen Blues, ein bisschen Classic – alles schon mal gehört, aber recht leichtfüßig zusammen gestellt, und immer auch wieder dazu angetan, gute Laune zu verursachen, etwa beim zackigen „Ride Out“. Nichts extrem außergewöhnliches, aber durchaus gefälliger und netter als so manch standardisierte Reißbrett-Combo, die man schon auf Rise erlebt hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen