Donnerstag, 14. Januar 2016

Neopit Pilski – Wir/Ihr (Fidel Bastro)

Wer hat denn schon eine Platte in bulgarischer Sprache in seiner Sammlung?  Die meisten wohl eher nicht – eine Lücke, die man mit Neopit Pilski jetzt sinnvoll schließen kann. Die Band probt zwar in Hamburg, Gitarrist und Sänger Stefan Ivanov singt aber in seiner Muttersprache, eben Bulgarisch. Das ist allerdings nicht das einzige Merkmal, das „Wir/Ihr“ zu einer bemerkenswerten Scheibe macht.


Auch musikalisch ist das Gebotene nämlich alles andere als Einheitskost – was das Duo hier auf Platte bannt klingt erstens nach mehr als zwei Leuten und ist zweitens ein schöner Mix aus Indie-Harmonien und gekonntem Krach. Die Band selber nennt es „gently dissonant guitar music“ und beschreibt es damit sehr treffend – ein bisschen Sonic Youth meets Weezer, etwas Unsane trifft Blackmail, oben drauf noch einen Hauch Grunge und viel Groove.

Die Riffs pendeln zwischen eingängig und heftig, die Drums warten mit beeindruckend viel Variation und Dynamik auf. Zu viel Eingängigkeit gibt es zwar nie, die beiden Musiker garnieren jede Melodie immer mit einer guten Portion Magenschmerz – dadurch ist „Wir/Ihr“ aber auch durchgängig präsent und läuft nie Gefahr, im Hintergrund vorbeizurauschen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen