Dienstag, 22. März 2016

Der Dumme August – s/t (Bakraufarfita)

Beim Bandnamen könnte man auf avantgardistische und experimentelle Sounds schließen, Der Dumme August spielen allerdings erfreulicherweise recht geradlinigen Pop-Punk – allerdings recht vielschichtigen und auch durchaus souverän-rockigen. Das mag unter anderem daran liegen, dass alle Mitglieder der Band schon einige Jahre an Erfahrung in durchweg guten deutschsprachigen Bands hinter sich haben – man spielte unter anderem bei Angelika Express, Knochenfabrik, Supernichts und Superfreunde.



2012 hat man die Band in Köln nun ins Leben gerufen, 2014 im Herbst aufgenommen – und jetzt ein Album vorgelegt, das sowohl musikalisch als auch textlich sehr zeitlos wirkt. Besungen werden nämlich vor allem Frauen und die Liebe – mal durchaus sarkastisch, mal witzig, mal durchaus nüchtern und trotzdem fast immer treffend. Ein paar Ohrwürmer springen da recht locker heraus und Vinyl-Sammler freuen sich darüber, dass die LP auf 300 handnummerierte Exemplare limitiert ist. Schöne Scheibe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen