Dienstag, 13. Juni 2017

Oceano – Revelation (Sumerian)

Ganz schön unerbittlich, die Jungs aus Illinois – auch auf ihrem neuen Album “Revelation” spielen Oceano ihren Deathcore recht humorlos und knüppelhart. Was nicht heißt, dass den Songs nicht Luft zum Atmen gelassen wird: Es gibt atmosphärische Zwischenklänge, das eine oder andere ruhige Break, dazu eine gute Portion Groove.


Und ein ziemlich komplexes Story-Konzept, das sich mit dem Leben auf Erden und den eher düsteren Zukunftsaussichten beschäftigt. Melodien hingegen sind bei den dunklen Growls eher selten auszumachen, Anbiederung an den Massengeschmack müssen sich Oceano ganz sicher nicht vorwerfen lassen – das hier ist vertrackte, durchdachte, aber auch wirklich unerbittliche Kost für die harten Tage.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen