Freitag, 6. November 2015

Discharge: Neue Platte, neues Video

Nuclear Blast hat Discharge unter Vertrag genommen. Ein neues Album ist für 2016 geplant, ein erstes Video gibt es bereits vorab. Die Band kommentiert:

„DISCHARGE sind glücklich darüber, bei Nuclear Blast Records unterschrieben zu haben, einem Label, das das Genre kennt und das an das glaubt, was wir tun. Wir lieben die familiäre Atmosphäre, die das Label umgibt, und wir sind stolz, zum Roster mit großartigen Bands, von denen einige mit uns befreundet sind, von ihnen zu gehören. Wir sind auf unser neues Album »End Of Days« gespannt, mit drei Vierteln der originalen Klassiker-Besetzung (Bones, Rainy und Tezz) sowie Dave am Schlagzeug und JJ Janiak am Gesang, der den ursprünglichen DISCHARGE-Sound und -Geist einfängt. Anfangs-Trommler Tezz wechselt an die Rhythmus-Gitarre. Wir hatten also zum ersten Mal in der Bandgeschichte ein Fünfer-Line-up. Das "Ende der Tage" ist gekommen, aber das ist erst der Anfang für uns mit Nuclear Blast...der Albtraum geht weiter!“


1 Kommentar:

  1. Ich kenne die bisherigen Veröffentlichungen von Discharge nicht genug, um zu wissen, wie ihre Texte früher waren. Schade allerdings, wenn Punkbands Weltverschwörungstheorien wie NWO aufsitzen, die in ihrer Ausformulierung schlussendlich auf 'Theorien' hinauslaufen, die vor 80-90 Jahren auf zwölf dunkle Jahre hinausliefen. Der Schritt von da zur angeblichen 'jüdischen Weltverschwörung' ist nicht weit, auch linke Bewegungen von Anarchisten bis Kommunisten werden in den Videos und Kommentaren solcher 'Verschwörungswarner/-durchblicker' immer früher oder später in diesem Weltbild als Feinde eingereiht, die mit ihrem Internationalismus angeblich auch nichts anderes tun und wollen als der NWO zum Durchbruch zu verhelfen. Schade.

    AntwortenLöschen