Sonntag, 22. November 2015

Foreveratlast – Ghosts (Victory)

Foreveratlast ist auch eine der Bands, denen vom AP-Magazin die Ehre zuteil wurde, zu den „100 Bands You Need To Know in 2015“ gewählt zu werden – was bekanntlich nicht so wahnsinnig viel heißt, da 100 Bands eine ganze Menge sind. Wer ebenso ein Herz für Pop-Punk wie für Posthardcore und Rock hat, kann aber tatsächlich mal reinhören – die Band spielt einen nicht unbedingt frischen, aber durchaus gefälligen Mix aus eben diesen Stilen.


Dank Frontfrau Brittany liegen häufig die Paramore-Vergleiche auf der Hand – gerade die frühen Paramore-Momente, als sie noch etwas krachiger und aggressiver klangen, sind mit vielem auf „Ghosts“ durchaus vergleichbar. Hinzu kommen ein paar typische Victory-Sounds von vor etwa 10 Jahren – ein bisschen Hawthorne Heights, ein bisschen Silverstein. Und oben drauf dann noch eine gute Portion Alternative Rock – glücklicherweise, ohne dass das Ganze zu gatt und schmalzig würde; auch wenn Foreveratlast natürlich trotzdem eine von dieser Bands sind, die härter tun als sie tatsächlich sind.


Kennen muss man sie also nicht unbedingt – auch deshalb, weil „Ghosts“ zwar viele gute, aber kaum einen sehr guten Song enthält und die Stücke sich doch alle sehr ähneln. Wer aber immer noch gerne zu alten Paramore-Scheiben greift, wird auch hier durchaus seinen Spaß haben.



Keine Kommentare:

Kommentar posten