Mittwoch, 25. November 2015

Anti-Flag - Live Acoustic at 11th Street Records (Spinefarm)

Im Rahmen des Punkrock Bowlings im Frühjahr 2015 spielten Anti-Flag auch eine Akustik-Show in einem Plattenladen, die jetzt via Spinefarm unter dem Namen „Live Acoustic at 11th Street Records“ als digitales Album veröffentlicht wurde. Insgesamt neun Songs sind dabei entstanden, und wer Anti-Flag oder die Solo-Aufnahmen von Justin Sane kennt, weiß, dass ihre Songs auch in reduzierter Version wunderbar funktionieren – wie dieses Album einmal mehr beweist.


Im Grunde ihres Herzens ist nämlich jeder Song der Band ach als äußerst melodischer Folk-Song abbildbar – der dringliche und mehrstimmige Gesang, die einfachen Melodien funktionieren auch ohne laute Verstärker und Schlagzeug. Das Ganze steht dann eben klar in der Tradition von Billy Bragg, den die Band übrigens auch während des Sets erwähnt – genauso wie viele andere Themen, die ihnen wichtig sind.


Kleinere Verspieler gehören bei so einem Auftritt dazu und stören nicht, die Soundqualität ist gut.  Wenn man etwas kritisieren möchte, dann einzig die Publikumsreaktionen - die könnten während der Songs euphorischer sein. Lautes Mitsingen, das sich bei fast jedem Song zwingend anbietet, hört man während der zahlreichen OhOh-Chöre leider nicht.



"Brandenburg Gate" Live Acoustic at 11th Street Records
'Live Acoustic at 11th Street Records' comes out tomorrow. Check out this footage of our in-store performance and get stoked to download the whole thing tomorrow.
Posted by Anti Flag on Thursday, November 19, 2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen