Mittwoch, 20. August 2014

(Hed) P.E. - Evolution (Pavement Music)

Wenn Bands ihr 20-jähriges Jubiläum feiern nutzt man ja gerne Phrasen wie "da ist die Zeit ja wie im Flug vergangen". im Falle von (Hed) P.E. ist sowas unnötig - der Band hört man ihr Alter einfach an. Das ist gar nicht despektierlich gemeint, der Formation gebührt Respekt dafür, seit zwei Jahrezehnten ihr ganz eigenes Ding durchzuziehen. Aber wenn man beim Hören der neuen Scheibe von Beginn an an solche Dinge wie Baggy Pants, falschrum aufgesetzte rote Basecaps und Cypress Hill oder Dub War denkt, ist klar, dass das Ganze ein Trip in die musikalische Vergangenheit wird.



Immerhin ein halbwegs geordneter: Tendierten (Hed) P.E. in der Vergangenheit auch gerne mal dazu, vor lauter wilden Ideen die Album-Struktur komplett aus den Augen zu verlieren, isr "Evolution" wieder deutlich stringenter. Musikalisch allerdings altbekannt: Crossover, Reggae, Metal und HipHop - alles in altbewährter Manier mit Stakkato-Riffs, Sprechgesang, Mitbrüll- und Hüpf-Refrains zusammengestellt.

Alles solide, kompositorisch durchaus gelungen, aber irgendwie ohne den Funken Begeisterung, Elan und Punkrock-Rotz, den die Band zumindets bei ihren Live-Shows noch versprüht. Wirklich neue Fans macht man sich anno 2014 mit diesem Sound wohl ohnehin nicht mehr - "Evolution" ist aber immerhin gut genug, dass alte Fams ihre Sammlung durchaus noch um ein Album erweitern können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen