Dienstag, 15. Dezember 2015

Apostrophe – InfinityTimesZero

Postrock, Indie, ein bisschen Noise, ein bisschen Postpunk – Apostrophe sind eine von diesen Bands, die sich in vielen härteren Gitarrensounds wohlfühlen und dadurch nicht ganz so einfach auf einen Stil festzunageln sind. Die Berliner mögen es durchaus anspruchsvoll und vielschichtig, haben aber auch nichts gegen eingängige Melodien.



Gerade zu Beginn entpuppen sich die Songs nach ein paar Hördurchgängen durchaus als Ohrwurm – „Battlefield“ etwa oder das schöne „Dancebeat“ sind kleine Hits irgendwo zwischen Blackmail und Dinosaur Jr. geworden. Zum Ende der sieben Songs wird man etwas frickeliger und noisiger, da geht der Scheibe etwas von ihrem ganz besonderen Charme verloren. 

Apostrophe sind immer dann am besten, wenn sich Anspruch und Harmonie perfekt die Wage halten – und von eben diesen Momenten darf es in Zukunft gerne noch deutlich mehr geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen