Dienstag, 22. November 2016

Scheissediebullen - Anwohner Raus (Gunner)

Ok, bei einem Bandnamen wie Scheissediebullen kann es eigentlich um gar nichts anderes gehen als um Deutsch-Punk. Und während viele andere Bands diese Kategorisierung wahrscheinlich eher als Beleidigung auffassen würden, können diese Freiburger mit dem Genre sicherlich ganz gut leben – denn das hier ist eben rotziger, politischer Punk mit einheimischen Texten. Teils sehr einfach und damit bestens zum Mitbrüllen geeignet, andererseits aber eben auch häufig mit dem nötigen Wortwitz, um weder eindeutig in der Pflasterstein- noch in der Fun-Ecke zu landen.



Der Titeltrack macht das gleich zu Beginn klar -  auf „Anwohner Raus“ muss man erst mal kommen, wer den Song hört fragt sich aber, wieso nicht schon viel früher jemand diesen Titel geschrieben hat. Auch danach geht es um teils typische Aufreger, etwa die große Zahl der Leute, die immer wieder betont, sie „hätten ja nichts gegen Ausländer, aber...“ – da wird gekonnt der Gesellschaft ein Spiegel vorgehalten, mit eindeutiger Neunziger-Kante, ohne jedoch dadurch altbacken zu wirken. Wenn Deutsch-Punk anno 2016, dann so.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen