Dienstag, 1. November 2016

Fiddler’s Green - Devil’s Dozen

Drei Jahre musste man auf das neue Album von Fiddler’s Green warten, nach dem ersten Reinhören stellt man aber schnell fest: Geändert hat sich trotzdem nicht viel. Was bei dieser Band aber auch kaum noch jemand erwartet: Nach 20 Jahren Bandgeschichte und nun insgesamt 13 Alben weiß man, was man bekommt – und das ist vorhersehbarer, aber eben auch sehr guter Irish Speedfolk.



Zumal Fiddler’s Green – was in diesem Genre nicht selbstverständlich ist – zu den Bands gehören, die  nicht nur live immer für eine Party gut sind, sondern auch auf Platte prima funktionieren, eben weil der Abwechslungsreichtum wirklich groß ist. Klassischer Folk, Traditionals, schnelle und tanzbare Momente sowie ein bisschen Balladeskes - fertig ist der ebenso bekannte wie eingängige Mix. Ob es jetzt unbedingt ein Cover von Styx gebraucht hätte (Boat On The River) sei mal dahin gestellt, ansonsten gibt es nicht viel zu meckern – wer die Band kennt und schätzt wird einmal mehr zufrieden sein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen