Dienstag, 12. April 2016

Astairre – So Lange Wir Noch Funktionieren (Unter Schafen)

Wer mit dem Bandnamen Astairre noch etwas anfangen kann hat ein gutes Gedächtnis - Ihre erste EP “Wir gehen unter – kommst du mit?” ist immerhin bereits 2007 erschienen. Macht aber nichts, denn auch neun Jahre später kann die Band einen tollen Eindruck hinterlassen – wenn auch „So Lange Wir Noch Funktionieren“ erneut nur auf EP-Länge kommt. Dabei war doch nun eigentlich wirklich genug Zeit, um mal ein ganzes Album aufzunehmen.



Aber wozu beschweren, wenn die fünf neuen Songs so einiges können – der Opener „Ich hasse meine Freunde“ etwa ist drückender Indie-Punk, das  folgende „Cavern Punk“ setzt dann voll auf die melodische Schiene – das ist ein sommerlicher und höchst eingängiger Pop-Punk-Ohrwurm.  Bei „1984“ wird es wieder etwas dringlicher, wodurch Astairre der gelungene Spagat aus hymnischen Nummern und etwas kratzigeren Indie-Titeln mit leichter Post-Punk-Kante gelingt. Macht Spaß, ist abwechslungsreich – und lässt auf ein hoffentlich irgendwann mal hinterherkommendes Album hoffen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen