Dienstag, 7. Juni 2016

The Black Gay Jews – Bubblegum (Bakraufarfita)

Das zuständige Label beschreibt das Duo einfach mal als „Dings-Jazz-Punk-Rocker“ und trifft es damit ziemlich gut – die beiden Berliner sind vieles auf einmal und mit ihrer Art ganz sicherlich so, dass viele die neue EP schnellstmöglich abschalten wollen. Easy Listening im besten Wortsinne gibt es hier jedenfalls nicht, aber das hat bei dem Bandnamen und dem Artwork wohl auch niemand erwartet.

Es wird gerappt und gequiekt, The Prodigy zitiert und sarkastisch über das böse Google philosophiert. Und trotz allem improvisiert wirkenden Songwriting können die beiden auch richtig gute Melodien – „Still Making Noise“ etwa wartet mit einem äußerst Ohrwurm-tauglichen „Nananana“-Refraion in bester hymnischer Folk-Pop-Manier auf.


„Bubblegum“ ist schräg, polarisierend und damit vielleicht nicht immer toll, aber auf jeden Fall alles andere als egal.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen