Freitag, 21. Oktober 2016

Nekromantix - A Symphony of Wolf Tones & Ghost Notes (Hellcat)

Die Nekromantix sind mittlerweile bei Studioalbum Nummer Neun angekommen – angesichts von bald 30 Jahren Bandgeschichte im Grunde gar nicht so wahnsinnig viel. Große stilistische Veränderungen gab es über die Jahre nicht, und den Fans macht das auch nicht viel aus – der Mix aus Rockabilly und Punk&Roll funktioniert, die obligatorischen Texte über Zombies und Vampire runden das Paket ab.



„A Symphony of Wolf Tones & Ghost Notes“ tut sich dabei weder positiv noch negativ hervor – witzige Wortspiele wie „Creeping It Real“ wissen zu überzeugen, die auf Dauer doch etwas mangelnde Abwechslung auf der anderen Seite dürfte dafür sorgen, dass die Nekromantix eben doch eher bestehende Fans überzeugen als neue hinzuholen. Aber die zahlreichen Freunde des Coffin-Basses wird das in ihrer Zuneigung kaum beeinträchtigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen