Dienstag, 20. März 2018

Turnstile – Time & Space (Roadrunner)

Turnstile sind mittlerweile auch schon acht Jahre aktiv und mit ihrem neuen Album bei Roadrunner gelandet – was sich im ersten Moment vielleicht komisch anfühlt, aber irgendwie auch ganz gut passt. Schließlich ist auch „Time & Space“ wieder ein Stil-Gemisch – im Herzen sind die Jungs aus Baltimore ganz klar Hardcore, aber eben diesen ergänzen sie um Metal-Riffs, atmosphärische Zwischentöne und eine gewisse düstere Killing Joke-Atmosphäre.



Die beste Referenz sind und bleiben aber Snapcase, was weiterhin einerseits am sehr prägnanten Gesangsstil liegt, aber auch an der harten 90er-Kante, den typischen repetitiv-monotonen Gitarren-Einsätzen und dem beständigen Wunsch, aggressiv-simpel und dennoch smart-vertrackt zu klingen. „Real Thing“, „Generator“, „I Don’t Wanna Be Blind“ – das ist Intellektuellen-Hardcore für Kopf und Bauch. Nichts für Stil-Puristen, für alle anderen dafür umso überzeugender.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen